Neubau Büro / Verwaltungsgebäude, Öffentliche Gebäude

Amtsgericht/Grundbuchamt, Marienberg

Erdwärmeprojekt in Sachsen, Deutschland

In der erzgebirgischen Bergstadt Marienberg wurde 2016 ein Erweiterungs- und Verbindungsbau des Amtsgerichtes vorgenommen. Das Gebäude wird seitdem mit Hilfe von Erdwärme beheizt.

Quelle: Staatsbetrieb Immobilien- und Baumanagement Sachsen

Quelle: Staatsbetrieb Immobilien- und Baumanagement Sachsen

Gesamtbohrmeter

99 m

1 Sonden

à 99 m

Realisierung

2016

Objektart

Neubau

Objekttyp

Büro / Verwaltungsgebäude, Öffentliche Gebäude

Bauherr

Bohrunternehmen

Der ursprüngliche Bau des Amtsgerichtes wurde 1914 begonnen und 1917 fertig gestellt. Da der gesamte Komplex unter Denkmalschutz steht, sollte auch die Gestaltung der neuen Gebäudeteile in Einklang mit den historischen Teilen erfolgen. Aufgrund der erhöhten Anforderungen an den Wärmeschutz fiel die Wahl auf oberflächennahe Geothermie. Um Erdwärme mittels einer Wärmepumpe optimal nutzen zu können, waren im Vorfeld geothermische Testarbeiten erforderlich. Diese Testarbeiten hat geoENERGIE Konzept GmbH im Auftrag der Bohrfirma durchgeführt und ausgewertet. Auf dieser Grundlage konnten dann die weiteren Bau- und Planungsmaßnahmen ausgeführt werden. 

                Adresse:
                Amtsgericht/Grundbuchamt
                Zschopauer Str. 31/33
                09496 Marienberg
zurück zur Auswahl

Projektnummer: 2833

Mehr zum Thema

Kreation: 599media GmbH