Neubau MFH, Schule / Kita, EFH

Kita und EFH, Berlin-Frohnau

Erdwärmeprojekt in Berlin, Deutschland

Eigenheim und Kita auf einem Grundstück: In Berlin-Frohnau entstanden zwei völlig unterschiedliche Gebäude, die Erdwärme nutzen. Am Standort Berlin sind dafür eine anspruchsvolle Genehmigungsplanung und ein kontinuierliches Monitoring während der späteren Betriebsphase der Gebäude erforderlich.

Quelle: www.quiez.de

Quelle: www.quiez.de

Heizleistung

55 kW

Gesamtbohrmeter

1284 m

13 Sonden

à 99 m

Realisierung

2010

Objektart

Neubau

Objekttyp

MFH, Schule / Kita, EFH

Bauherr

Planer/Architekt

Nach langer erfolgloser Suche um einem Ort für die neue Kindertagesstätte einer Elterninitiative stellte ein Ehepaar aus Berlin-Frohnau kurzerhand das eigene Grundstück zur Verfügung. Es investierte rund eine halbe Million Euro in das Kita-Gebäude im Schwedenhaus-Stil der SJÖDALSHUS GmbH und vermietet es an die Betreiber. In unmittelbarer Nachbarschaft baute die Familie ihr eigenes Wohnhaus.

Beide Gebäude werden über erdgekoppelte Wärmepumpen beheizt, welche 10 bzw. 3 Sonden á 99m Tiefe nutzen. Daneben speist Solarthermie in den Sommermonaten die Pufferspeicher für die Warmwassernutzung.

Zwei mal im Jahr – nach und vor der Heizperiode – müssen laut Genehmigungsbescheid Messungen zum Nachweis des Temperaturfeldes im Untergrund durchgeführt werden. Die Effizienz der Erdwärmeanlage konnte durch die daraus folgenden Erkenntnisse in den ersten beiden Betriebsjahren verbessert werden.

                Adresse:
                Kita und EFH
                Karmeliterweg 12+14
                13465 Berlin
zurück zur Auswahl

Kreation: 599media GmbH