Erdwärme-Sonden

Erdwärme-Sonden

Erdwärme-Sonden gehören zu den geschlossenen Systemen und werden über Bohrungen senkrecht in den Untergrund gebracht. In den Sonden zirkuliert ein Wasser-Sole-Gemisch, welches dem Boden Wärme entzieht. Die Tiefe der Bohrungen hängt entscheidend von den vorliegenden Gesteinseigenschaften und dem Grundwasserfluss ab. Da das Umfeld der Sonden abgekühlt wird, sind Mindestabstände zwischen den Sonden zu beachten. Dadurch wird eine gegenseitige Beeinflussung vermieden und die optimale Funktionfähigkeit der Erdwärme-Anlage garantiert. Müssen die Sonden tiefer als 100m verlegt werden, ist eine bergrechtliche Genehmigung, welche wir natürlich für Sie beantragen können, erforderlich.

Kreation: 599media GmbH